Lyrics

Zeit für Veränderung 

So viel Wut verbirgt sich hinter vermeintlichem Mut
bist du wirklich so stark, wie du’s vorgibst oder fehlt dir was?
Denn wie kann es sein, dass die anderen weichen sollen und du dir selbst aber das Recht nimmst hier zu bleiben?

Leg die Waffe nieder
und tu so etwas nie wieder
denn alles was bleibt sind Wunden und Leid
bist du wirklich geboren, um zu vernichten?


Wir kommen als reine und liebende Kinder auf diese Welt
sind so schön verschieden
Doch was ist von der Vielfalt noch geblieben,
wenn alle gleich aussehen wollen
und Unbekanntes nicht bei sich haben wollen?

Menschen flüchten, denn sie hoffen auf ein friedliches Leben
doch dagegen treffen sie auf hasserfüllte Menschenmengen
die nicht begreifen, dass sie sich selbst ihre Menschlichkeit nehmen,
weil sie nicht bereit sind etwas von ihrem Wohlstand abzugeben

Wir verhalten uns wie Kinder,
die trotzig in der Ecke eines Raumes steh'n
statt einander die Hand zu reichen, abwertend auf die anderen zeigen

All diese Vorurteile beschränken unsre Sicht
Verallgemeinerungen führen doch zu nichts
außer Angst, Wut und Hass, der die Kontrolle über dich hat
und der falsche Stolz mit dem wir uns selbst über alle anderen stellen


Legt doch euren Stolz ab
denn er macht euch richtig hässlich
wer hasst hat schon verlor’n,
doch wer gibt fühlt sich wie neu gebor’n
denn Geben bedeutet Liebe zu erleben


Lehrt einander euch so anzunehmen wie ihr seid
Bewahrt das Schöne, Das Gute,
doch seid nicht blind für das Elend, denn das wird es noch lange

Denkt daran, wir sind alle als reine und liebende Kinder auf diese Welt gekommen
Denkt daran, denkt daran


Comments (1)

Martina Kestner
Freitag, 30. März 2018 19:17
Schöner Text
Hits 499