Lyrics

Winter

 

Jesus lässt sein Volk ertrinken
und wir lassen sie versinken


Stürme, die die Namen schwärzen
Todesstille in den Herzen

 

Warme Seelen sind erstarrt
im Absprung schon verharrt


Es ist Winter in der Welt
Winter in der Welt

 

 

 

Und doch gar nicht zu ertragen
ist, wenn Kinder uns anklagen


ihre Tränen sollten unsre sein
ihre Scham die unsre sein

 

Wir haben uns verloren
Diamanteneis geboren


Es ist Winter in der Welt
Winter in der Welt


Comments (1)

Strittmatter-Seitz
Freitag, 27. April 2018 23:23
Kommentar der Urheber zum Lied, falls die Bedeutung des Textes nicht sofort offenkundig wird;

Jesus lässt sein Volk ertrinken …. -> gemeint sind hier die Mittelmeerdramen
Stürme, die die Namen schwärzen .... -> die Kriegshandlungen in Syrien
Todesstille in den Herzen ... -> der Westen schweigt bzw. greift nicht ein
Warme Seelen sind erstarrt, im Absprung schon verharrt... -> man will vielleicht helfen, tut’s aber doch nicht, erstarrt schon auf der Absprungrampe
Und doch gar nicht zu ertragen…... -> hierzu dieses Video anlässlich der Rassenunruhen in Charlotteville: http://www.spiegel.de/video/charlotte-weinende-9-jaehrige-beklagt-polizeigewalt-video-1708546.html
Wir haben uns verloren, Diamanteneis geboren…-> keine Empathie unter den Menschen, es herrscht maximale Gleichgültigkeit
Hits 177